In international

Für Studenten sind die Semesterferien die wohl schönste Zeit des Jahres, denn viele nutzen die vorlesungsfreien Wochen, um ihr Fernweh zu stillen und die Welt zu erkunden. Eine Umfrage zeigt, wie Studenten urlauben, ob sie bevorzugt in Begleitung oder doch lieber allein reisen und wie der ideale Urlaubsgefährte sein muss. Das Online-Portale für die Vermittlung von Studentenunterkünften Uniplaces befragte dazu in einer europaweiten Facebook-Umfrage 2.983 Studenten zu ihrem Reiseverhalten.

Kulturverweigerer und Rücksichtslosigkeit sind die größten No-Go’s im Urlaub

Wenn es um die richtige Wahl der Urlaubsbegleitung geht, haben Studenten eine klare Vorstellung: Der Reisepartner muss einfach passen. Ein Tabu sind laut Studie Menschen, die die Kultur des Urlaubsortes nicht respektieren (16 Prozent). Aber auch Begleiter, die keine Kompromisse eingehen (13 Prozent) oder nur Party (11 Prozent) machen wollen, sind nicht gerade beliebt. Knapp jeder Zehnte (9 Prozent) würde niemals mit jemandem verreisen, der ständig Fotos und Updates auf seinen Social-Media-Kanälen postet. Personen, die erwarten, dass Einheimische ihre Sprache verstehen, sind für 7 Prozent der befragten Studenten ein absolutes No-Go.

Die meisten Studenten verreisen am liebsten mit ihrem Partner

Da wundert es auch nicht, dass ein Viertel der deutschen Studenten (25 Prozent) am liebsten allein verreist. Trotz der schwierigen Wahl des passenden Reisepartners, verreisen 69 Prozent gerne in Begleitung: 36 Prozent urlauben am liebsten mit ihrem Lebensgefährten bzw. ihrer Lebensgefährtin und knapp jeder Dritte (33 Prozent) mit seinen Freunden. Mit der Familie fahren laut Studie nur 5 Prozent und mit organisierten Reisegruppen nur 1 Prozent der befragten Studenten in die Ferien.

Studenten sind offen für Neues

Ein Urlaub bietet gleichzeitig eine gute Möglichkeit, neue Dinge auszuprobieren. Doch auch hier trennt sich die Spreu vom Weizen: Die Mehrheit der Studenten ist im Urlaub offen, merkwürdiges Essen auszuprobieren (30 Prozent ). Auch Extremsport ist eine neue Herausforderung, der sich Studenten im Urlaub gern stellen (19 Prozent). Für Couchsurfing sind 14 Prozent der Befragten offen. Ein Besuch am Nudisten-Strand gehört nur für knapp jeden Zehnten (12 Prozent) zu einem spannenden neuen Urlaubserlebnis und auch Trampen ist für 9 Prozent einen Versuch wert. Für zwei Prozent kommen neue Sachen gar nicht erst in Frage, da sie nicht besonders aufgeschlossen dafür sind.

https://www.expat-news.com/32192/panorama_auswandern_expatriates/reiseverhalten-von-studenten/

Recent Posts

Start typing and press Enter to search