In international

Weltweit übernachten Menschen am häufigsten in Bangkok (19,4 Millionen Übernachtungen). München ist mit 5,2 Millionen internationalen Übernachtungsgästen die beliebteste Destination in Deutschland. Das geht aus dem aktuellen Mastercard Global Destination Cities Index hervor.

Der Index über die 132 meistbesuchten Städte von heute und morgen liefert auch Informationen über die Destinationen mit den größten Zuwachsraten sowie eingehendere Erkenntnisse darüber, warum Menschen reisen und wie sie weltweit bezahlen.

Die Zahl der internationalen Übernachtungsgäste in den zehn führenden Destinationen ist 2016 gestiegen. Für 2017 wird – mit Ausnahme von New York – anhaltendes Wachstum prognostiziert, wobei Tokio die größte Zuwachsrate an Besuchern verzeichnen dürfte.

Übernachtungsgäste

Quelle: Mastercard

Dubai liegt zu den Destinationen, die mit am häufigsten besucht werden und das größte Wachstum zu verzeichnen hat. München ist als erste deutsche Stadt weltweit auf Platz 20, im letzten Jahr gaben internationale Besucher dort 4,43 Milliarden Euro aus, in Berlin waren es 4,18 Milliarden (Platz 22).

Seit 2009 ist die Zahl der internationalen Übernachtungsgäste quer durch alle 132 Städte um 55,2 Prozent gestiegen und hat damit das Wachstum des Bruttoinlandsproduktes (BIP) übertroffen. Der Unterschied zwischen den Global-Top-Ten und den zehn wachstumsstärksten Destinationen zeigt weiterhin, wie wichtig es ist, die Regionen Asien/Pazifik und den Nahen Osten als Spitzenreiter der Zukunft im Auge zu behalten. Dort zeigt sich etwa, dass Osaka in Japan das größte Wachstum an Übernachtungsgästen seit 2009 weltweit zu verzeichnen hat, gefolgt von Chengdu in China und Colombo in Indien.

Städte mit dem weltweit größten Zuwachs an Übernachtungsgästen (2009 bis 2016)

Übernachtungsgäste

Quelle: Mastercard

Im europäischen Ranking liegt Berlin mit acht Prozent Zuwachs auf Platz neun der Städte, die von 2009 bis 2016 die meisten Übernachtungsgäste dazugewonnen haben. Hamburg ist mit 8,4 Prozent Zuwachs sogar auf Platz sechs. Noch höheren Besucherwachstum haben in Europa die Städte Bukarest, Lissabon, Sofia, Warschau und Budapest.

Übernachtungsgäste in Shanghai sind überwiegend Geschäftsreisende

In den Top-20-Destinationen hat die Mehrzahl der Reisen private Gründe. Eine Ausnahme bildet Shanghai, wohin fast die Hälfte (48,4 Prozent) der Besucher geschäftlich reist. Umgekehrt hat Kuala Lumpur mit 92,2 Prozent den größten Prozentsatz an Urlaubsreisenden.

„Wir erleben mehr Städtereisen denn je, sowohl aus privaten als auch aus beruflichen Gründen. Und wir wissen, dass die Besucher einen reibungslosen und persönlichen Reiseverlauf erwarten“, sagt Carlos Menendez, Präsident von Enterprise Partnerships bei Mastercard. „Die Handlungsaufforderung hier ist klar. Städte, die diese Erwartungen erfüllen, sind am besten aufgestellt, um sich als echte Destination zu etablieren und von den Vorteilen wachsender Besucherzahlen und höherer Ausgaben zu profitieren.“

https://www.expat-news.com/32249/panorama_auswandern_expatriates/bangkok-hat-weltweit-die-meisten-uebernachtungsgaeste/

Recent Posts

Start typing and press Enter to search